AUSTRALIEN
...und hier
buchen Sie...

Klimatabelle für Australien

Da Australien ein Kontinent darstellt, ist das Klima sehr unterschiedlich. Australien liegt auf der Südhalbkugel und so sind die Jahreszeiten gegenüber Europa um 6 Monate verschoben (wenn bei uns Winter ist, ist es in Australien Sommer).

Allgemein kann man sagen, dass das Innere Australiens vom regenarmen Wüstenklima beherrscht wird, anschließend an das Steppenklima des Nordens und Ostens. Im Süden und Westen hingegen fällt Niederschlag vor allem im Winter.

Die typischen Reiseziele in Australien befinden sich jedoch zumeist in den Küstenregionen. Arnhemland, Darwin und die Halbinsel Kap York sind im Sommer (Dez-Feb) sehr naß, im Winter trocken. In Perth und Adelaide regnet es hingegen im Winter.

Die Südspitze Australiens (Melbourne und Tasmanien) ist fast mit dem Klima Deutschland s zu vergleichen. Hier herrschen das ganze Jahr hindurch relativ gleichbleibende Niederschläge und milde Temperaturen.

Alice Springs

Cairns

Darwin

Melbourne

Perth

Sydney

 

Sydney
Perth
Alice Springs
Melbourne

 

Günstige Reisen nach Australien buchen Sie hier

 

Zur Erläuterung:
Die Tabellen geben Durchschnittswerte wieder. Sie beruhen zumeist auf dem langjährigen Mittel von Beobachtungen, erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Im Urlaub können Werte - nicht zuletzt aufgrund der heutigen Klimaveränderung - durchaus stark von den gemessenen und indizierten Werten abweichen.

Begriffserläuterung

Temperatur (max) maximale Tagestemperatur im jeweiligen Monatsdurchschnitt
Temperatur (min) Minimale Temperatur (nachts) im jeweiligen Monatsdurchschnitt
Regentage Anzahl der Regentage im jeweiligen Monat
Sonnenstunden Anzahl der Sonnenstunden pro Tag im Monatsdurchschnitt
Luftfeuchtigkeit relative Luftfeuchtigkeit in Prozent im Monatsdurchschnitt
Wassertemperatur Durchschnittliche Temperatur des Wassers (Meer) im Monatsdurchschnitt
Niederschlag Niederschlag in Millimeter (mm) pro Tag im Monatsdurchschnitt